Off Canvas sidebar is empty
Entwurf einer Küche
Das Lowcost Goisenhaus in Frankfurt
Neubau Generations Viertel Saarbrücken
Entwurf einer Sporthalle in Saarlouis
Neubau eines Einfamilienhauses in Saarlouis
Entwurf Innentreppe
Neubau in Schmelz
Animation Musterhauszentrum
Neubau Einfamilienhaus
Anlegestelle
Entwurf für Twinmotionvorstellung 2023

Warnung

Joomla\CMS\Filesystem\Folder::create: Das Verzeichnis kann nicht erstellt werden.Path: [ROOT]/images/kueche 2024.png
Joomla\CMS\Filesystem\Folder::create: Das Verzeichnis kann nicht erstellt werden.Path: [ROOT]/images/header-images/01_00 neubau schmelz.jpg

Der Bundesverband Bausoftware (BVBS) und die Mehrheit seiner Mitglieder haben erfolgreich an der BAU 2023, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, als Aussteller teilgenommen. Mit über 190.000 Besuchern bot die Messe eine ideale Plattform, um innovative und nachhaltige Lösungen der BVBS-Mitgliedsunternehmen für die Digitalisierung der Baubranche vorzustellen. Der BVBS-Messestand war ein Ort regen Austauschs mit Branchenvertretern und Politikern. Besondere Aufmerksamkeit zog der Besuch der Bundesministerin Klara Geywitz am ersten Messetag auf dem BVBS-Messestand auf sich. Der BVBS konnte mit der Bundesministerin die aktuellen Herausforderungen und Themen der Digitalisierung besprechen und betonte die Dringlichkeit einer beschleunigten Digitalisierung, um Bauen bezahlbar zu machen, Nachhaltigkeit im Bauwesen zu verbessern und den CO2-Fußabdruck der Branche zu reduzieren. Die BAU 2023 fand vom 17. bis zum 22. April 2023 im Trade Fair Center Messe München statt.

Zwei Softwarelösungen der Nemetschek Group waren maßgeblich an der Erstellung eines digitalen Zwillings der Köhlbrandbrücke in Hamburg beteiligt. Das Modell, das die Grundlage für das Projekt smartBRIDGE Hamburg bildet, wurde mit Allplan und Solibri erstellt und geprüft. Dadurch konnte die Hamburg Port Authority (HPA) eine präventive – statt reaktive – Instandhaltung für diese kritische Infrastruktur einführen.

Der Weg vom ersten Entwurf bis zum fertigen Gebäude nimmt viel Arbeit und Zeit in Anspruch. Nicht selten vergehen allein bis zur Baugenehmigung viele Monate – von der Einreichung bis zur Erteilung der Genehmigung dauert dies (je nach Komplexität des Projekts) bis zu einem halben Jahr oder auch länger. Zeigt sich bei der Bearbeitung im Bauamt, dass noch wichtige Unterlagen fehlen oder bau- und planungsrechtliche Fragen nicht eindeutig beantwortet sind, verlängert sich der Zeitraum bis zum ersehnten Baustart nochmals. Hier könnten ein BIM-basierter Bauantrag, digitalisierte Verfahrensabläufe und die Automatisierung von Basisprozessen viel bewirken, wie die Firmenzentrale der Louis Opländer GmbH in Dortmund belegt.
Dieser Beitrag wurde von: www.digitalzentrumbau.de veröffentlicht !
 
Wir laden Sie herzlich dazu ein, unseren Online-Impuls zur Digitalen Zeiterfassung am 28. März 2023 zu besuchen. Im aktuellen Beitrag zeigen wir Ihnen schon mal nützliche Praxistipps für den Einsatz auf der Baustelle und geben Ihnen sechs Fragestellungen an die Hand, über die Sie sich im Vorfeld Gedanken machen können. Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Michael Heil vom eBusiness KompetenzZentrum in Kaiserslautern.

Die Baubranche hat einen hohen Verbrauch von natürlichen Ressourcen und bietet großes Potenzial für Einsparungen. Mit Hilfe von Building Information Modeling lässt sich der Planungsprozess von Bauwerken optimieren sowie der Einsatz natürlicher Ressourcen minimieren. Ziele sind u.a. eine Reduktion der eingesetzten Primärrohstoffe und eine Kreislaufführung sämtlicher Bauprodukte.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.