Nürnberg, Juli 2017 – Am 21. Juni 2017 haben BRZ und BIB im Quartier „LeFlair“ in der Düsseldorfer Innenstadt das BIM-Kompetenzzentrum feierlich eröffnet. Zahlreiche Planer, Projektentwickler, Architekten sowie Vertreter von 
Verbänden und Hochschulen informierten sich, wie das BIM-Kompetenzzentrum dabei unterstützen kann die Herausforderungen der digitalen Transformation anzunehmen. 


Bündelung gemeinsamer Kompetenzen  Ab sofort dienen im Gebäude „DREIEINS“, im Quartier „LeFlair“ in zentraler Lage attraktive Büroflächen als gemeinsames BIM-Kompetenzzentrum. Es ist damit nicht nur ein neuer Standort für die Berater und IT-Spezialisten von BRZ und BIB entstanden, sondern auch ein modernes Schulungszentrum. 


Die beiden Firmen wollen damit aktiv dazu beitragen, die Methode BIM in Deutschland marktfähig zu machen und einzuführen. Projektentwickler, Planer und 
 Bauausführende können sich in der BIM-Methode schulen lassen und mit Hilfe modernster Techniken die 3-5D-Arbeitsweisen anschaulich und hautnah erleben. 
Beschäftigung mit BIM muss sein  Johannes Trienekens, der bei BRZ die Schulungsabteilung leitet, betonte in seiner Eröffnungsrede, dass sich die Art und Weise, wie in der Bau- und Immobilienbranche 
 gearbeitet wird, nachhaltig verändern werde. Die heute noch weit verbreitete Trennung von Bauplanung und Bauausführung werde zunehmend abgelöst durch eine gemeinsame, transparente Arbeitsweise mit einer gemeinsamen Datenbasis. Darauf müsse man sich vorbereiten – so sein Appell. 


Ein Zeichen dieses Zusammenwachsens wurde bereits an diesem Abend deutlich, 
denn der Einladung in das BIM-Kompetenzzentrum waren Vertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen gefolgt: aus dem Bildungsbereich ebenso wie aus der Bauplanung, der Bauausführung und aus der Beratung. Immer wieder hörte man an diesem Abend Stimmen wie „Ja, wir müssen uns damit beschäftigen“. 


BIM wächst aus der „Methode mit Potenzial“ in die Realisierung 
 Auch Stefan Hohnen, Leiter Kundenberatung, Projektentwicklung, -controlling und BIM-Management bei der BIB GmbH machte deutlich, dass an BIM kein Weg vorbei führt. Die unterschiedlichen Erlasse der Bundesministerien und aktuell der Landesregierung seien dafür deutliche Signale. Den Unternehmen, die diesen Weg gehen und sich der Herausforderung der digitalen Transformation stellen wollen, bot er kompetente Unterstützung an. Dazu sei das BIM-Kompetenzzentrum der ideale Ort: in zentraler Lage, ausgestattet mit modernster Technik und besetzt mit erfahrenen Mitarbeitern von BIB und BRZ. 


Begegnungsplattform für Alle am Bau Beteiligten
Der Aufforderung der Gastgeber, sich kennenzulernen, auszutauschen und sich zu  vernetzen – denn neben einem Schulungszentrum sei das Kompetenzzentrum auch Begegnungsplattform für alle an einem Bauprojekt Beteiligten – kamen die Gäste gerne nach. An diversen Infopoints, an denen beispielsweise eine VR-Brille vorgestellt wurde, wurde noch lange ausprobiert und diskutiert.   
Bildmaterial

Quelle: http://www.brz.eu/de/newsroom/pressemeldungen/bim-kompetenzzentrum-eroeffnet/

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com